Muskelverspannungen
Rückenschmerzen Ursache Nr. 1

Mann mit Rückenschmerzen

Vielleicht vermuten Sie es schon seit langem, oder ein Arzt oder Therapeut hat es diagnostiziert:

Die Ursache Ihrer Rückenschmerzen sind Muskelverspannungen.

Vielleicht hat man Ihnen aber auch gesagt, dass Ihre Wirbelsäule ein Problem hätte, aber Sie haben das sichere Gefühl, dass Ihre Muskeln sich hart und unbeweglich anfühlen.

Aber auch wenn Sie sich Ihrer Muskeln nicht bewusst sind, kann es trotzdem sein, dass sie der Grund für Ihre Rückenschmerzen sind.

Warum sind verspannte Muskeln Ursache von Rückenschmerzen?

Kleine, verhärtete Verdickungen, so genannte myofasziale Triggerpunkte, in einem Muskel verhärten diesen in seiner Gesamtheit. Je mehr Triggerpunkte, desto verspannter und verhärteter ist der Muskel.

Allerdings ist die direkte Ursache solcher Rückenschmerzen nicht eine Muskelverspannung, sondern die Triggerpunkte selbst senden den Schmerz aus.

Schmerzexperten gehen davon aus, dass mindestens bei 75% aller Rückenschmerzen Triggerpunkte die alleinige Ursache sind; bei weiteren 23% sind sie zumindest mitverantwortlich. Demzufolge ist der Anteil so genannter „myofaszialer Schmerzen“ (Muskelschmerzen) fast 100%.

„Mitverantwortlich“ bedeutet, dass zusätzliche Schmerzanteile von geschädigten Wirbeln, Bandscheiben, Wirbelsäulenverkrümmung, eingeklemmten Nerven, Entzündungen, Verletzungen oder Ähnlichem kommen können.

Die verursachenden Triggerpunkte befinden sich übrigens nicht notwendigerweise im Rücken, wo man normalerweise untersucht wird. Da es sich bei Triggerpunkt-Schmerzen immer um so genannte Übertragunsschmerzen handelt, kommen als Ursache ebenso Muskelverspannungen im Gesäß, Bauch oder Bein in Frage.

Andere Ursachen für Rückenschmerzen

In nur ca. 2% aller Fälle verursachen Tumore oder Krankheiten der Organe Rückenschmerzen. Hierzu zählen z.B. Probleme mit dem Darm, den Nieren, der Blase oder mit den Geschlechtsorganen. Auch eine Knochenmarksentzündung, die oft tödlich verläuft, sollte man in Erwägung ziehen.

Wenn ein Arzt jedoch keine eindeutige andere Ursache für Ihre Rückenschmerzen finden kann, dann sollte eine Untersuchung auf Triggerpunkte die größte Priorität haben, da Sie diese selbst behandeln können.

Selbst wenn Sie mit Arthrose diagnostiziert wurden und dies sogar durch Röntgenaufnahmen belegt wurde, kommen Muskelverspannungen als Ursache für Ihre Rückenschmerzen in Frage. Denn es ist Tatsache, dass Arthrose nicht unbedingt Schmerzen verursacht.

Aktive Triggerpunkte hingegen senden immer Schmerzen aus. Dasselbe gilt für andere Rückenschmerz-Diagnosen.

Es wäre falsch, Triggerpunkt-Muskelschmerzen zu unterschätzen: Diese winzigen Muskelkontraktionen können solche starken Schmerzen auslösen, dass man nur noch kriechen kann.

Lesen Sie weiter auf meiner Startseite, wie ich die Ursache meiner Rückenschmerzen (und anderer Schmerzen) entdeckte...




Zum Seitenanfang "Rückenschmerzen Ursache" zurückkehren