Pseudoischias
Symptome - Ursachen - Selbstbehandlung

Pseudoischias durch verspannte Gesäßmuskeln - Wiki (Mikael Häggström)

Wie das Wort „pseudo" schon sagt, handelt es sich hier um etwas Falsches - in diesem Fall ist die Diagnose „Ischias" falsch.

Die Schmerzen und anderen Symptome, die von Pseudo-Ischias kommen, werden nämlich nicht von einem eingeklemmten oder entzündeten Ischiasnerv erzeugt, wie bei einem „echten Ischias".

Muskeln als Ursache von Pseudoischias

Die tatsächliche Ursache von Pseudoischias sind kleine Kontraktionen im Muskelgewebe, so genannte Triggerpunkte. Diese Triggerpunkte, oder auch Muskelknoten, wie sie im Volksmund genannt werden, können Schmerzen an verschiedenen Stellen des Körpers erzeugen.

Es gibt zwei verschiedene Muskeln, die als Hauptverursacher für Schmerzen und Ischias ähnliche Symptome bei Pseudoischias infrage kommen:

Der eine in Frage kommende Muskel verursacht hauptsächlich Ischiasschmerzen in der Oberschenkelrückseite und kann indirekt zu Rückenschmerzen und anderen Schmerzen und Problemen im Rücken beitragen.

Der andere für Pseudoischias verantwortliche Muskel kann Triggerpunkte haben, die Schmerzen im Gesäß oder an der Seite des Oberschenkels sowie im Unterschenkel bis hin zum Knöchel verursachen können.
Solche Ischiasschmerzen sind zwar nicht so schrecklich wie jene, die durch einen eingeklemmten Ischiasnerv erzeugt werden, können aber trotzdem sehr qualvoll sein.

Pseudoischias Symptome

Diese Schmerzen bei Pseudoischias quälen einen besonders, wenn man länger stillstehen muss und beim Aufstehen und Hinsetzen. Nachts wird der Schlaf zur Tortur, wenn man auf der Seite mit den Triggerpunkten liegt oder sich umdrehen will.

Wie die meisten Triggerpunktschmerzen lassen sich auch diese nicht genau lokalisieren und werden als diffus bezeichnet.

Zusätzliche Beschwerden können ein druckempfindliches Gesäß und Taubheitsempfindungen im Gesäß und den Beinen verursachen.

Je länger Triggerpunkte in diesen Muskeln bestehen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass andere Muskeln ebenfalls solche Muskelknoten bilden. Dadurch wird die Ursachenforschung erschwert, und es bleibt einem nicht erspart, sich über einen längeren Zeitraum einer Triggerpunkttherapie zu unterziehen.

Selbsthilfe bei Pseudoischias

In meinem eBuch "Triggerpunkte - Die Lösung für Rückenschmerzen" können Sie die Selbstbehandlung Ihrer Pseudoischias Beschwerden erlernen. Die beiden oben erwähnten Muskeln sowie andere Muskeln, die Schmerzen im unteren Rücken oder Gesäß verursachen bzw. ins Bein ausstrahlen, werden in diesem Ratgeber behandelt.


Verwandte Themen:  Diagnose Ischias

                                    Diagnose Piriformis Syndrom

                                    Diagnose Bandscheibenvorfall






Zum Seitenanfang zurückkehren