Akute und chronische Rückenschmerzen-Phasen

Schild Rückenschmerzen

Die klassische Definition über den Unterschied zwischen akuten und chronischen Rückenschmerzen, habe ich nachfolgend kurz für Sie aufgeführt [1]:

Akute Rückenschmerzen

Akute Rückenschmerzen sind eine wichtige Warnfunktion, auf die ein Mensch sofort mit der Änderung seiner Bewegungen oder Haltung reagiert.

Man hofft, dass solche Rückenschmerzen, auch wenn sie wahnsinnig weh tun, bald wieder von alleine vergehen. So lange man jung ist, geht dieser Wunsch meist auch in Erfüllung.

Chronische Rückenschmerzen

Wenn Rückenschmerzen jedoch chronisch werden, dann wird das Leben zunehmend von diesen Schmerzen beherrscht:

Die Arbeit wird negativ beeinflusst, man treibt keinen Sport mehr, die Beziehungen leiden, und der Schlaf ist schwer gestört.
Langsam kommt es zu Persönlichkeitsveränderungen, Angst vor einem Leben mit ständigen Schmerzen macht sich breit, und man versinkt immer mehr in Depressionen.

Chronisches Schmerzsyndrom

Menschen mit einem solchen „chronischen Schmerzsyndrom" durchlaufen meist vier Phasen:

  1. Akute Phase: bis zu 2 Monaten
  2. In dieser Phase denken Sie, dass Ihre Rückenschmerzen bald wieder vorbeigehen wird. Ihre Persönlichkeit ändert sich noch nicht.

  3. Sub-akute Phase: 2 – 6 Monate
  4. Allmählich fragen Sie sich, ob Sie jemals wieder schmerzfrei sein werden, ob nicht Langzeitschäden bleiben und wie Ihre Zukunft wohl aussehen wird. Sie versuchen immer mehr gute Ratschläge zur Bekämpfung Ihrer Rückenschmerzen in die Tat umzusetzen.

    Sie fangen an, unter Schmerzen Sport zu treiben, kaufen sich alle möglichen rückenfreundlichen Hilfsmittel wie eine neue Matratze, Kopfkissen, Bürostuhl, Rückenstützkissen und ähnliches. Weitere Rückenschmerz-Spezialisten werden konsultiert.

    Gleichzeitig werden Sie immer gereizter und fragen sich ungeduldig, ob es in Ihrem Fall überhaupt Hilfe gibt.

  5. Chronische Phase: 6 Monate – 8 Jahre
  6. Langsam aber sicher werden Menschen in der chronischen Phase ihrer Rückenschmerzen immer depressiver und ängstlicher, manche begehen sogar Selbstmord. Alles dreht sich nur noch um ihre Schmerzen, und die Veränderung ihrer Persönlichkeit durchdringt alle Aspekte des Lebens: Arbeit, Freizeit und Beziehungen.

  7. Sub-Chronische Phase: ab 3 Jahren
  8. Die meisten Menschen beginnen früher oder später, chronische  Rückenschmerzen zu akzeptieren und damit zu leben. Das Leben wird um den Schmerz „herum gebaut".

Schöpfen Sie Hoffnung!

EGAL in welcher Phase Sie sich befinden:

98% aller Rückenschmerzen werden direkt oder indirekt von Triggerpunkten, d.h. winzigen Muskelverhärtungen, ausgelöst.

Sie können selbst chronische Rückenschmerzen mit einer einfachen Methode selbst behandeln und damit sogar nach Jahren oder Jahrzehnten Ihre Schmerzen im Rücken heilen!

Allerdings dauert eine Behandlung umso länger, je länger Sie die auslösenden Triggerpunkte bereits haben, weil immer mehr Muskeln von dieser anhaltenden Fehlfunktion ergriffen werden.

Lernen Sie in meinem Ratgeber, wie Sie die Triggerpunkte, die Ihre Rückenschmerzen auslösen, selbst behandeln können.




Zum Seitenanfang von Definition chronische Rückenschmerzen zurückkehren

[1] Definition akute und chronische Rückenschmerzen