Rückenschmerzen selbst heilen durch Behandlung der Ursache

Möchten Sie Ihre Rückenschmerzen selbst behandeln?

Suchen Sie noch den Stopknopf für Ihre Schmerzen im Kreuz oder Gesäß?

Es gibt ihn tatsächlich – und mit etwas Anleitung können Sie ihn auch finden.

Frau mit Rückenschmerzen

Wahrscheinlich lassen sich Ihre Rückenschmerzen einfacher beseitigen, als Sie glauben, selbst wenn niemand die Ursache zu kennen scheint oder Sie schon seit Jahren davon geplagt werden.

Und selbst bei folgenden Diagnosen

besteht Hoffnung, auch wenn Sie schon alles probiert haben, um Ihre Rückenschmerzen loszuwerden, wie z.B.

  • Rückengymnastik zum Aufbau der Rückenmuskulatur
  • Entspannungsübungen
  • diverse Therapeuten-Besuche
  • oder alternative Therapien

oder

  • eine neuen Lattenrost oder Matratze,
  • einen neuen Schreibtischstuhl oder
  • sämtliche Medikamente und Hausmittel.

Die Behandlungsversuche von Rückenschmerzen sind so vielfältig wie die Diagnosen!

Die meist verkannte Ursache von Rückenschmerzen:
Triggerpunkte

Immer mehr Gesundheitsexperten geben inzwischen zu, dass 85 – 95% aller Rückenschmerzen von chronischen Muskelverspannungen kommen, d.h. von überstrapazierten bzw. verkürzten Muskeln.

Vielleicht hat man Ihnen bereits gesagt, dass verspannte, verhärtete oder schwache Muskeln die Ursache Ihrer Schmerzen im Rücken sind? Aber haben Sie schon mal den Begriff Triggerpunkt gehört?

Was in Deutschland noch Neuland ist, ist in englischsprachigen Ländern, besonders in Kanada und den USA, bereits vielen Menschen bekannt.

Fast jeder hat dort schon von „trigger points" (deutsch: Triggerpunkte) gehört. In Deutschland werden diese allerdings eher als

  • Muskelknoten,
  • Muskelverhärtungen,
  • Hartspann oder
  • Myogelosen bezeichnet.

Der korrekte medizinische Fachausdruck ist jedoch Triggerpunkt.

Warum verursachen Triggerpunkte Rückenschmerzen?



Selbstbehandlung Rückenschmerzen

Triggerpunkte sind kleine Verdickungen im Muskelgewebe, die Schmerzen in alle Bereiche des Körpers aussenden, auch in den Rücken.

Die Rückenschmerzen, die ein Triggerpunkt verursacht, können sogar so stark sein, dass Sie nicht mehr aufrecht gehen können.

Ebenso können sie Ursache für Missempfindungen in den Beinen sein, wie zum Beispiel Kribbeln oder Taubheitsgefühle.

Oder hat Ihnen Ihr Arzt mit Röntgenaufnahmen bewiesen, dass Ihre Schmerzen im unteren Rücken von einem verschobenen Wirbel, einer gequetschten Bandscheibe oder anderen „Norm-Abweichungen“ stammen?

Es gibt jedoch zahlreiche Menschen, die unter dem Röntgenschirm genau die gleichen Probleme zeigen, die aber keine Rückenschmerzen haben! Dies ist auch nicht verwunderlich, wenn Triggerpunkte die eigentliche Ursache sind.

Ebenso sind bei psychosomatisch bedingten Rückenschmerzen, chronischen oder so genannten therapieresisten Rückenschmerzen in den allermeisten Fällen Muskelknoten der eigentliche Grund!

Wie wird man Rückenschmerzen bzw. Triggerpunkte am besten los?

Unter den Millionen Menschen, die weltweit an Rückenschmerzen leiden, gibt es viele, die sich eine natürliche, nebenwirkungsfreie Therapie wünschen.

Die gute Nachricht ist, dass man Rückenschmerzen am besten los wird, indem man seine Triggerpunkte selbst behandelt.

Und genau darum geht es in meinem eBuch (ebook):

Es gibt eine einfach zu erlernende Methode, mit der Sie Ihre Triggerpunkte deaktivieren und selbst chronische Rückenschmerzen heilen können.

Natürlich kommt die Befreiung von Rückenschmerzen nicht dadurch, dass man nur mein Ebook "Triggerpunkte - Die Lösung für Rückenschmerzen" liest! Es ist für Menschen geschrieben, die aktiv an ihrer Heilung arbeiten und Ihren Körper kennen lernen wollen.

Ich habe mir das eBook gekauft, und es ist wirklich eine große Hilfe. Ich habe einen langen Leidensweg, mit Bandscheibenvorfällen und vielen falschen Therapien.

Ich kann absolut bestätigen, dass Rückenschmerzen sicher zu 80-90 % aus Muskelverspannung/Muskelverkürzung zurückzuführen sind! Und Übeltäter sind die Triggerpunkte.

Das eBook ist sehr gut erklärt und bei den unterschiedlichsten Rückenschmerzen gibt es einen guten Wegweiser, wo sich Triggerpunkte befinden können und wie diese zu behandeln sind.
Denn es gibt die Triggerpunkte, die direkt wehtun und die, die ausstrahlen.

Durch das eBook habe ich auch die Triggerpunkte im Bauch und Unterschenkelrückseite gefunden und behandelt, die sicher Ursache für meine Rückenschmerzen im unteren Bereich waren.
Ich kann das eBook nur empfehlen!

Danke J.Jäger

In der Mitte dieser Unterseite finden Sie weitere Kommentare von Käufern meines Ebooks.

Neuste Änderungen / Ergänzungen

  1. Triggerpunkte Ebook Download - Schluss mit Rückenschmerzen

    Selbsthilfe bei Gesäß- und Rückenschmerzen durch direkte Behandlung der Ursache - Haben Sie Ihre Rückenschmerzen satt? Selbst medizinische Laien können sich mit diesem ebook selbst helfen.

    Weiterlesen

  2. Was sind Triggerpunkte? | Schluss-mit-Rueckenschmerzen

    Triggerpunkte (Muskelverhärtungen / Myogelosen) projizieren Schmerzen an andere Stellen im Körper. Sie sind die Ursache vieler chronischer Schmerzen, auch Rückenschmerzen

    Weiterlesen

  3. Sind Rückenschmerzen Übungen immer sinnvoll ? | Schluss-mit-Rückenschmerzen

    Bei Rückenschmerzen werden gerne krankengymnastische Übungen und Sport empfohlen, um die Rückenmuskeln zu stärken und aufzubauen. Lösen sie das Problem wirklich?

    Weiterlesen

  4. Schluss mit Rückenschmerzen Ursache Nr.1: Muskelverspannung

    Die häufigste Ursache von Rückenschmerzen ist viel weniger dramatisch als uns einige Diagnosen glaubhaft machen wollen. Informieren ist der erste Schritt zur Heilung!

    Weiterlesen

  5. Muskelverspannung im Rücken und Gesäß selbst lösen - Schluss mit Rückenschmerzen

    Muskelverspannungen im Rücken oder Gesäß bewirkt Schmerzen und Steifheit. Man kann lernen, Muskelverhärtungen selbst zu lösen, indem man die Ursache behebt.

    Weiterlesen


Zum Seitenanfang zurückkehren